Seminar / Workshop für „musikalische Spätzünder“

für Laien und Fortgeschrittene ... unter professioneller Anleitung



4.- 6. Juni 2021  WE-Seminar für „musikalische Spätzünder“ in Kratzeburg 

Du kannst dich ab sofort für das Seminar anmelden.

Aktuelle Infos: Hier



- für alle Laien, die gern singen/musizieren, jedoch kein Instrument „richtig spielen können“

- für alle Fortgeschrittene, die sich innerhalb einer Gruppe klingend wohl fühlen und Neues experimentieren wollen 

  1. -für alle Frauen & Männer, die glauben, weder singen noch ein Instrument „richtig“ spielen zu können,

  jedoch neugierig sind, was noch alles so in ihnen steckt  ...


Und so könnte es aussehen an diesem Wochenende:

Gemeinsames Singen/Musizieren, Ober- (und Unter-)tönen, Kochen, Essen, Genießen, Reden, Lauschen, ...

im Garten, in der Kirche, am See, auf der Wiese, im Wald, am Lagerfeuer, ... weiter



Hier ggf. einige Anhaltspunkte, dass du hier richtig bist:

- Sind Dir Noten oft hinderlich, frei zu musizieren?

- Deinem Instrument aus der Kindheit möchtest du anders begegnen und neue Töne „rauskitzeln“?

- Liegt Dir das zusammen Musizieren mit andern am Herzen, du traust dich bloß noch nicht?

- Singst Du gern und möchtest Deine Stimme und ihre vielen Facetten besser kennenlernen und verbinden mit anderen?

- Suchst Du einen Rahmen, indem Du musikalisch Neues entdecken und ausprobieren kannst?


Entdecke Dich mit Deinem Instrument / Deiner Stimme

                                                        experimentierfreudig neu ... in entspannter Runde!



Sinn • Wert • Qualität


In vielen Menschen schlummern musikalische Ressourcen, welche durch Alltags- oder Leistungsdruck bzw. jahrelanges

Zurück-gebunden-sein brachliegen und nicht frei werden können.

Dieses Musikseminar wirkt unterstützend zum Wecken, Befreien und Entfalten der kreativen Quelle und jenes Potentials.

Des Kursleiters hohe Präsenz, das Abholen jedes einzelnen, die individuelle Begleitung sowie das Begeistern für neue Töne

und das Zusammenspiel in der Gruppe schaffen Brücken zwischen den Kursteilnehmern und zwischen Innen und Außen.



Form & Inhalt


> Wahrnehmungserfahrungen

> pädagogische und didaktische Impulse

> Gemeinsames Singen und Musizieren

> Oberton-Singen: forschen, tönen, singen

> Experimente und Improvisation

> Lauschen und Spielen

> weiter, klarer Rahmen für Laien und Fortgeschrittene


Den Freiraum erleben, sowohl auf dem eigenen, mitgebrachten Instrument, wie auch auf Vorhandenem zu spielen.

Das Spiel ist Zweck und Sinn in sich selbst.

Erfahrungen sammeln und den Mut finden, sich einzubringen mit der eigenen Art und Weise.

Den eigenen wertvollen Ausdruck erleben und einen respektvollen, achtsamen Umgang erfahren mit Umwelt, Mensch und Instrument.

In Kleingruppen oder als ganze Seminargruppe die Glücksgefühle des „Flow“ erleben - wenn‘s ohne Druck einfach spielt und klingt.

Diese Begeisterung spüren, deren Wirkung einsetzen und weiterführend nutzen lernen für die eigene Musik.



Na, noch unentschieden?

Dann schau vielleicht mal ins Gästebuch, wo ehemalige Seminarteilnehmer über ihre Erfahrungen in einem ähnlichen Kurs berichten ...

Kontakt:


FON     +49  39822  214098

MOB    +49  175  9146707

MAIL    henri(ät)brassda.com

 
 

Henri Stabel, Henry Stabel, Sol O´ Henri, Soul O´ Henry, Oberton-, Unterton, Sakral-Gesang, Heilgesänge, harmony singing voices, beseelter Gesang über 4 Oktaven, frisch improvisiert, mit Inbrunst und Herzenslust vorgetragen, Trio Schlüsselbund, Cocolorus Diaboli, project ile, BrassDa, Seminare für musikalisce Spätzünder und musikalische Späterziehung, Coaching für Bands, Solisten und kreativ/lebendige Arbeitsgruppen, Rituelle Musik, ritual music, für feierliche Anlässe, besondere Geburtstage, Initiation, Taufe, zur Hochzeit, Beerdigung, Bestattung, Trauerfeier, Abschiedszeremonie - einfühlsam, trost- & kraftspendend, herzberührend ...